FAQ / Häufig gestellte Fragen

 

Fragen rund um Winterreifen

 

  1. 1
    Woran erkenne ich einen Winterreifen? In Deutschland müssen Pkw-Winterreifen grundsätzlich mit dem Schneeflockensymbol und den Beschriftungen M+S, M&S oder M.S. (englisch Mud and Snow, deutsch Matsch und Schnee) gekennzeichnet sein. Wenn ein Reifen nur die Beschriftungen, aber nicht das Schneeflockensymbol trägt, handelt es sich in der Regel um einen Ganzjahresreifen. Sind alle nötigen Beschriftungen vorhanden, gelten Ganzjahresreifen, auch Allwetterreifen genannt, als Winterreifen im Sinne der StVO (Straßenverkehrsordnung). Die Kennzeichnungen selbst finden Sie an der Reifenflanke des Reifens einvulkanisiert, sie beschreiben die Haupteigenschaften des Reifens. 
  2. 2
    Wo liegt die Mindestprofiltiefe bei Winterreifen? Die gesetzlich vorgeschriebene Mindestprofiltiefe für Winter-, Alljahres- & Sommerreifen liegt bei 1,6 mm. Empfohlen wird jedoch, den Reifen ab einer Profiltiefe von 4 mm zu erneuern, da ab hier bereits mit Einschränkungen in der Wasserverdrängung zu rechnen ist. Wenn das Wasser nicht optimal verdrängt wird, verliert man den Kontakt (Grip) zur Straße, was sich negativ auf die Bremsleistung sowie das Lenkverhalten auswirkt. Bei EUROMASTER werden Sie frühzeitig über den Zustand Ihrer Reifen informiert und wann diese erneuert werden sollten.
  3. 3
    Wie erkenne ich die Laufrichtung meines Winterreifens? Die Laufrichtung wird mithilfe eines Pfeils an der Seitenwand des Reifens angegeben, der die vorgeschriebene Drehrichtung anzeigt. Laufrichtungen entstehen unter anderem durch V-förmige Profilelemente, die die Ableitung von Wasser und Schneematsch nach außen ermöglichen. Sollten Sie sich bei der Laufrichtung Ihres Reifens unsicher sein, wird Ihnen gerne in der nächsten EUROMASTER Werkstatt geholfen.
  4. 4
    Worin besteht der Unterschied zwischen Sommer und Winterreifen? Die Unterschiede zwischen Sommer und Winterreifen liegen zum einen in der Gummimischung, die beim Winterreifen auch bei sehr niedrigen Temperaturen für eine hohe Elastizität sorgt und zum anderen im Profil, das beim Winterreifen wesentlich mehr Profilrinnen, Lamellen, Blöcke und Einschnitte enthält, um Matsch, Schnee und Wasser besser zu verdrängen. Sommerreifen dagegen verfügen über eine härtere Gummimischung, damit sie bei hohen Temperaturen nicht zu weich werden. Bei trockenen Straßen verfügen Sommerreifen außerdem über wesentlich bessere Bremswerte als Winterreifen. Auch der Abrieb eines Sommerreifens im Sommer ist wesentlich geringer, als mit einem Winterreifen.
  5. 5
    Darf ich mit Allwetterreifen/Ganzjahresreifen im Winter fahren? Bei Schnee, Eisglätte oder Schneematsch darf nur gefahren werden, wenn der Allwetterreifen/Ganzjahresreifen den Zusatz M+S enthält. Bei Nichteinhaltung ist mit Bußgeldern zu rechnen. Mehr Informationen erhalten Sie in Ihrer nächsten EUROMASTER Filiale.
  6. 6
    Auf welchen Achspositionen müssen Winterreifen bei Schnee ausgerüstet sein? Auf allen Achspositionen: Zweiräder, Pkw, Llkw und Busse mit einem zulässigen Gesamtgewicht bis zu 3,5 Tonnen. Auf den Antriebsachsen: Llkw, Lkw und Busse mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 3,5 Tonnen.
  7. 7
    Wann sollte man die Winterreifen aufziehen? Für den Wechselintervall gibt es einen Merksatz. Dieser lautet: Von „O“ bis „O“. Damit ist die Sommerreifen-Zeit von Ostern bis Oktober gemeint, oder entsprechend die Winterreifen-Zeit von Oktober bis Ostern. Wenn im Herbst die Regenschauer zunehmen und die Temperaturen sich allmählich dem Gefrierpunkt nähern, dann sollte man zu den Winterreifen wechseln – dies kann aber auch durchaus schon im September der Fall sein. Gerade auf nasser Fahrbahn und bei Temperaturen von unter ca. 7°C überzeugen Winterreifen mit besserem Bremsverhalten als Sommerreifen. Bei warmen Temperaturen dagegen ist die Bremswegverlängerung des Winterreifens nicht wesentlich schlechter als die des Sommerreifens.
  8. 8
    Wann sollte man auf Sommerreifen wechseln? Auch hier gilt die Regel: Von „O“ bis „O“. Wenn im April der letzte Schnee geschmolzen ist und die Temperaturen zunehmend milder werden, bietet es sich an, die Sommerreifen aufzuziehen. Sommerreifen bieten bei warmen Temperaturen und trockenen Straßen einen wesentlich kürzeren Bremsweg als Winterreifen. Auch der Abrieb ist bei milden Temperaturen geringer, als mit Winterreifen. Ein Wechsel zwischen Sommer- & Winterreifen ist also äußerst empfehlenswert.
  9. 9
    Nach wie viel Jahren sollten Winterreifen erneuert werden? Wenn noch über 4 mm Profiltiefe vorhanden ist, aber der Reifen bereits über 6 Jahre alt ist, sollte man sich neue Winterreifen kaufen, denn die Gummimischung des Reifens gilt dann als verhärtet. Die Elastizität eines Winterreifens ist enorm wichtig um die Griffigkeit (Grip) bei Schnee und Eis zu gewährleisten.
  10. 10
    Woran erkenne ich das Alter meines Reifens? Auf der Reifenflanke befindet sich die sogenannte DOT-Nummer (Department of Transportation). Die letzten 3-4 Ziffern geben Auskunft über das Herstellungsdatum des Reifens.
    Beispiel: DOT AAA A0 AA 1813
    Der Reifen wurde in der 18ten Kalenderwoche 2013 hergestellt.
  11. 11
    Gibt es einen bestimmten Zeitraum in der die Winterreifenpflicht gilt? Nein, es gibt in Deutschland nur eine gesetzlich situative Winterreifenpflicht, demnach darf bei winterlichen Straßenverhältnissen (Schnee, Schneematsch, Glatteis) am öffentlichen Straßenverkehr nur teilgenommen werden, wenn das Kraftfahrzeug über Winterreifen mit M+S verfügt.
    In angrenzenden Ländern verhält es sich jedoch oft anders. Beispielsweise gilt in Österreich eine generelle Winterreifenpflicht vom 1. November bis zum 15. April. Die Schweiz setzt ähnlich wie Deutschland auf eine situative Winterreifenpflicht, in Dänemark dagegen gibt es keine Winterreifenpflicht. Informieren sie sich also vor Auslandsreisen mit dem Pkw, über die jeweilige Gesetzgebung, denn Winterreifen sind nicht in allen Nachbarsländern vorgeschrieben, aber häufig empfohlen.
  12. 12
    Müssen auch ausländische Kraftfahrzeuge mit Winterreifen oder M+S-Reifen ausgestattet sein? Ja. Wer am öffentlichen Straßenverkehr in Deutschland teilnimmt, muss mit Winterreifen oder M+S-Reifen ausgestattet sein.

Fragen rund um die Produkte im EUROMASTER E-Shop

  1. 1
    Ich kenne meine genaue Reifengröße nicht. Wie kann ich trotzdem online bestellen? Falls Sie Ihre genaue Reifengröße nicht kennen, so können Sie Reifen im EUROMASTER E-Shop auch über Ihre Fahrzeugdaten suchen. Die genaue Reifengröße finden Sie zum einen in Ihrem Fahrzeugschein oder auf Ihrem bisherigen Reifen.
  2. 2
    Ich finde keinen passenden Reifen im EUROMASTER E-Shop. Im EUROMASTER E-Shop bieten wir Ihnen eine Auswahl aus unserer gesamten Produktpalette. Sollten Sie hier keinen passenden Reifen für Ihr Fahrzeug finden, so kontaktieren Sie bitte ein EUROMASTER Servicecenter in Ihrer Nähe. Von unserern Mitarbeitern erhalten Sie eine individuelle Beratung und den richtigen Reifen für Ihr Fahrzeug.
  3. 3
    Kann ich bei EUROMASTER auch Kompletträder bestellen? Nein, im Moment ist dies noch nicht möglich. Wir arbeiten jedoch daran, auch Kompletträder online anzubieten.
  4. 4
    Wo werden die gekauften Reifen montiert? EUROMASTER bietet Ihnen bundesweit ein flächendeckendes Servicecenter-Netzwerk mit über 300 Standorten für die fachgerechte Montage Ihrer Reifen. Sie wählen während des Bestellprozesses aus, in welchem Servicecenter Ihre Reifen montiert werden sollen.
  5. 5
    Muss ich als Kunde die Montagestation vor der Lieferung informieren? Nein, müssen Sie nicht. Unsere Servicecenter erhalten mit Ihrer Online-Bestellung eine automatische Meldung über den Auftrag und bestellen die Ware für Sie, so dass an Ihrem gewählten Termin alles montagefähig zur Verfügung steht. Sollte es Probleme mit Ihrer Online-Bestellung geben, so wird EUROMASTER Sie kontaktieren.
  6. 6
    Gibt es die Preis-Angebote vom EUROMASTER E-Shop auch im EUROMASTER Servicecenter? Nein. Die Angebote aus dem EUROMASTER E-Shop sind spezielle Online Angebote mit attraktiven Preisen, die es nicht im Servicecenter vor Ort gibt. Die speziellen Internetpreise sind nicht weiter rabattierbar, gelten nur für Endverbraucher und solange der Vorrat reicht.
  7. 7
    Kann ich meine Reifen auch ohne Montage kaufen? Nein. Die Montage der Reifen im EUROMASTER Servicecenter ist Bestandteil des Online-Kaufs im E-Shop. In unseren EUROMASTER Servicecentern stellen wir sicher, dass Ihre Reifen von qualifizierten EUROMASTER Fachleuten sorgfältig montiert werden.
  8. 8
    Wie setzen sich die Preise für die Produkte im EUROMASTER E-Shop zusammen? Die Komplettradpreise im E-Shop verstehen sich inklusive Montage, Auswuchten und Ventile.
    Bei den Reifenpreisen werden die Kosten für die Montage gesondert aufgeführt. Der Servicepreis für Reifen beinhaltet die Reifen-Montage, das Auswuchten und die Ventile. Zusätzlich erhalten Sie einen kostenlosen 10-Punkte-MASTERCHECK bei EUROMASTER, eine umfassende Sichtprüfung Ihres Fahrzeuges inklusive anschließender Beratung durch einen qualifizierten EUROMASTER Mitarbeiter.
  9. 9
    Kann ich weitere Services von EUROMASTER online bestellen? Wenn Sie online bei EUROMASTER Reifen kaufen, so können Sie beim Kauf auch weitere Dienstleistungen, wie z.B. Achsvermessung, Reifeneinlagerung, Reifenversicherung, Reifenentsorgung, etc. bestellen.
  10. 10
    Gibt es auf die Internet-Preise weitere Rabatte? Sofern angegeben, gibt es auf einige Produkte zu bestimmten Zeiten im EUROMASTER E-Shop spezielle Rabatte. Der Rabatt wird gesondert ausgewiesen.
    Ansonsten sind die im EUROMASTER E-Shop angebotenen Preise Endpreise. Diese Preise sind nicht mit anderen Aktionsangeboten kombinierbar.
  11. 11
    Gibt es eine Garantie auf die Produkte im EUROMASTER E-Shop? Auf alle gekauften Produkte im EUROMASTER E-Shop erhalten Sie eine Herstellergarantie von 24 Monaten.

Fragen rund um die Bestellung im EUROMASTER E-Shop

  1. 1
    Wie kann ich im EUROMASTER E-Shop bestellen? Bestellungen im EUROMASTER E-Shop können nur ONLINE durchgeführt werden. Bestellungen per E-Mail, Fax oder Brief können wir leider nicht entgegennehmen!
    Unter "Einkaufshilfe" im EUROMASTER E-Shop finden Sie einen Schritt-für-Schritt-Leitfaden für den Bestellvorgang.
  2. 2
    Wie erfahre ich, ob meine Internetbestellung eingegangen ist? Sie erhalten direkt nach Ihrer Online-Bestellung eine Auftragsbestätigung per E-Mail. Wenn wir Ihnen trotz Angabe Ihrer E-Mail-Adresse keine Auftragsbestätigung zugesandt haben, ist Ihre Bestellung leider nicht bei uns eingegangen. Bitte geben Sie in diesem Fall Ihre Bestellung erneut auf.
  3. 3
    Habe ich ein Rückgaberecht/Widerrufsrecht? Die detaillierten Informationen zu Ihrem Rückgaberecht entnehmen Sie bitte unseren AGB's.
  4. 4
    Kann ich mir die Reifen auch nach Hause liefern lassen? Nein. Die Ware wird von dem EUROMASTER Servicecenter bestellt, das Sie bei Ihrer Online-Bestellung ausgewählt haben. Die Montage Ihrer Reifen wird in diesem Servicecenter von unseren qualifizierten Fachleuten durchgeführt. Eine Online-Bestellung im EUROMASTER E-Shop ist immer an einen Montagetermin bei EUROMASTER gekoppelt. Ein Versand der Ware kann nicht erfolgen.
  5. 5
    Kann ich bei meiner Online-Bestellung auch einen Montagetermin vereinbaren? Ja! Sie suchen sich Ihre Reifen online aus und buchen direkt und bequem den Montagetermin in einem EUROMASTER Servicecenter Ihrer Wahl. Mühsame und zeitaufwändige Montageanfragen bei Händlern vor Ort entfallen.
  6. 6
    Sind die ermittelten Preise im Warenkorb immer Endpreise inkl. Mehrwertsteuer? Selbstverständlich. Das System errechnet immer den Endpreis inkl. Mehrwertsteuer gemäß Ihren Anforderungen.
  7. 7
    Fallen Versandkosten für die Reifen an? Nein! Bei EUROMASTER fallen KEINE Kosten für den Versand der Ware an! Sie bestimmen das EUROMASTER Servicecenter, das Ihre Reifen für Sie bestellt und montiert.
  8. 8
    Welche Bezahlmöglichkeiten habe ich im EUROMASTER E-Shop? Wir bieten Ihnen vorteilhafte Zahlungsbedingungen: Zahlen Sie einfach bequem bei Ihrem Termin für den Reifenwechsel vor Ort. Sie müssen keine Vorauskasse leisten.
    Im Servicecenter können Sie wahlweise bar, mit Ihrer EC-Karte oder auch mit den Kreditkarten VISA, MastercCard oder AMEX bezahlen.

Fragen bei Auftragsänderungen und Problemen

  1. 1
    An wen wende ich mich bei Fragen zu meiner Bestellung? Wenn Sie Fragen zu Ihrer Bestellung haben, so wenden Sie sich bitte per E-Mail an mailto:eshop@de.euromaster.com
  2. 2
    Ich habe ein falsches Produkt bestellt. Was nun? Kein Problem! Wenn Sie versehentlich falsch bestellt haben, können wir Ihren Auftrag selbstverständlich ändern. Dadruch ersparen Sie sich teure Rücksendungen und viel Zeit!
    Für eine Änderung Ihres Auftrages wenden Sie sich bitte per E-Mail an mailto:eshop@de.euromaster.com
  3. 3
    Wie ändere ich meinen Auftrag oder meinen Montagetermin? Wenn Sie Ihren Auftrag oder Ihren Montagetermin ändern möchten, so wenden Sie sich bitte per E-Mail an mailto:eshop@de.euromaster.com
  4. 4
    Mein Problem ist hier nicht in den FAQs erwähnt. Was nun? Falls es zu Ihrer Frage hier keine Antwort gibt, so wenden Sie sich bitte per E-Mail an mailto:eshop@de.euromaster.com
eShop

eShop

 
 

Die Marke Ihres Fahrzeugs finden Sie unter Punkt 2 im Fahrzeugschein.

Das Modell ist die Fahrzeugversion, z.B. Golf V.

Die Angaben zu Hubraum in cm3 (PS) finden Sie unter Ziffer:
P.1 im neuen Fahrzeugschein (ab 2006)
8 im alten Fahrzeugschein (bis 2005)

Das Baujahr finden Sie im Fahrzeugschein unter Ziffer:
B im neuen Fahrzeugschein (ab 2006)
32 im alten Fahrzeugschein (bis 2005)

Auf Wunsch können Sie hier schon die Jahreszeit auswählen.
Sommer- und Winterreifen sind für den Einsatz in der entsprechenden Jahreszeit konzipiert und entwickeln unter diesen Bedingungen ihre beste Performance.

Auf Wunsch können Sie hier schon die Reifenmarke / die Reifenmarken auswählen, die Sie bevorzugen.

Die Reifenbreite ist die Breite der Reifenlauffläche in mm.
Im neuen Fahrzeugschein (ab 2006) finden Sie diese Angabe vor dem Schrägstrich unter den Ziffern 15.1 und 15.2.
Im alten Fahrzeugschein (ab 2005) finden Sie diese Angabe vor dem Schrägstrich unter den Ziffern 20-23.

Der Querschnitt des Reifens beschreibt das Verhältnis zwischen Höhe und Breite des Reifens in Prozent.
Bsp. 50-er Serie: Höhe/Breite=50%
Im neuen Fahrzeugschein (ab 2006) finden Sie die Angabe nach dem Schrägstrich unter den Ziffern 15.1 und 15.2.
Im alten Fahrzeugschein (ab 2005) finden Sie die Angabe nach dem Schrägstrich unter den Ziffern 20-23.

Die Felgengröße des Reifens beschreibt den Durchmesser des Rades in Zoll.
Im neuen Fahrzeugschein (ab 2006) finden Sie diese Angabe nach dem Buchstaben unter den Ziffern 15.1 und 15.2.
Im alten Fahrzeugschein (ab 2005) finden Sie diese Angabe nach dem Buchstaben unter den Ziffern 20-23.

Der Geschwindigkeits-Index gibt Auskunft über die maximal erlaubte Höchstgeschwindigkeit des Reifens.
Q - 160 km/h
R - 170 km/h
S - 180 km/h
T - 190 km/h
U - 200 km/h
H - 210 km/h
V - 240 km/h
W - 270 km/h
Y - 300km/h
ZR - über 204 km/h

Der Last-Index (Tragfähigkeitskennzahl) ist eine meist zweistellige Zahl am Ende der Größenbezeichnung, z.B. 175/70 R 13 82 T. Die Zahl 82 gibt Aufschluss über die Tragfähigkeit des Reifens. Tragfähigkeitsindex 82 bedeutet z.B. 475kg Tragfähigkeit pro Reifen.
Im neuen Fahrzeugschein (ab 2006) finden Sie die Zahl am Ende unter den Ziffern 15.1 und 15.2.
Im alten Fahrzeugschein (ab 2005) finden Sie die Zahl am Ende unter den Ziffern 20-23.