Über EUROMASTER


DIE RICHTIGE REIFENWAHL, professionell ausgesuchte Räder und ein starker Service bringen jeden mobilen Menschen das entscheidende Stück weiter – vor allem dann, wenn Sicherheit, Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit im Mittelpunkt stehen.

EUROMASTER ist der Experte für Reifen, Räder und Service. Mit technischem Know-how, einem modernen Maschinenpark und durch exzellenten Service rund um die Mobilität hebt sich Euromaster vom Wettbewerb ab. EUROMASTER bietet Ihnen maßgeschneiderte Lösungen rund um Reifen, Räder und Service zu attraktiven Preisen, sowie eine kompetente Beratung.

Als führender Experte in Europa mit rund 11.000 Mitarbeitern verkaufen wir Jahr für Jahr 10 Millionen Reifen an mehr als 4,5 Millionen Kunden. Mit einem flächendeckenden Servicenetz stellen wir unseren Kunden über 300 unternehmenseigene Servicecenter in Deutschland und über 1.700 Servicecenter in Europa mit erstklassig ausgestatteten Werkstätten für PKW, LLKW, LKW und Spezialfahrzeuge (wie z.B. Industriefahrzeuge, Erdbewegungsmaschinen, Land- und Forstwirtschaft, etc.) zur Verfügung.

REIFENSUCHE
 
 

Die Marke Ihres Fahrzeugs finden Sie unter Punkt 2 im Fahrzeugschein.

Das Modell ist die Fahrzeugversion, z.B. Golf V.

Die Angaben zu Hubraum in cm3 (PS) finden Sie unter Ziffer:
P.1 im neuen Fahrzeugschein (ab 2006)
8 im alten Fahrzeugschein (bis 2005)

Das Baujahr finden Sie im Fahrzeugschein unter Ziffer:
B im neuen Fahrzeugschein (ab 2006)
32 im alten Fahrzeugschein (bis 2005)

Auf Wunsch können Sie hier schon die Jahreszeit auswählen.
Sommer- und Winterreifen sind für den Einsatz in der entsprechenden Jahreszeit konzipiert und entwickeln unter diesen Bedingungen ihre beste Performance.

Auf Wunsch können Sie hier schon die Reifenmarke / die Reifenmarken auswählen, die Sie bevorzugen.

Die Reifenbreite ist die Breite der Reifenlauffläche in mm.
Im neuen Fahrzeugschein (ab 2006) finden Sie diese Angabe vor dem Schrägstrich unter den Ziffern 15.1 und 15.2.
Im alten Fahrzeugschein (ab 2005) finden Sie diese Angabe vor dem Schrägstrich unter den Ziffern 20-23.

Der Querschnitt des Reifens beschreibt das Verhältnis zwischen Höhe und Breite des Reifens in Prozent.
Bsp. 50-er Serie: Höhe/Breite=50%
Im neuen Fahrzeugschein (ab 2006) finden Sie die Angabe nach dem Schrägstrich unter den Ziffern 15.1 und 15.2.
Im alten Fahrzeugschein (ab 2005) finden Sie die Angabe nach dem Schrägstrich unter den Ziffern 20-23.

Die Felgengröße des Reifens beschreibt den Durchmesser des Rades in Zoll.
Im neuen Fahrzeugschein (ab 2006) finden Sie diese Angabe nach dem Buchstaben unter den Ziffern 15.1 und 15.2.
Im alten Fahrzeugschein (ab 2005) finden Sie diese Angabe nach dem Buchstaben unter den Ziffern 20-23.

Der Geschwindigkeits-Index gibt Auskunft über die maximal erlaubte Höchstgeschwindigkeit des Reifens.
Q - 160 km/h
R - 170 km/h
S - 180 km/h
T - 190 km/h
U - 200 km/h
H - 210 km/h
V - 240 km/h
W - 270 km/h
Y - 300km/h
ZR - über 204 km/h

Der Last-Index (Tragfähigkeitskennzahl) ist eine meist zweistellige Zahl am Ende der Größenbezeichnung, z.B. 175/70 R 13 82 T. Die Zahl 82 gibt Aufschluss über die Tragfähigkeit des Reifens. Tragfähigkeitsindex 82 bedeutet z.B. 475kg Tragfähigkeit pro Reifen.
Im neuen Fahrzeugschein (ab 2006) finden Sie die Zahl am Ende unter den Ziffern 15.1 und 15.2.
Im alten Fahrzeugschein (ab 2005) finden Sie die Zahl am Ende unter den Ziffern 20-23.