Bremsfluessigkeitswechsel für Fahrzeuge mit ESP

/images/services/Bilder_Bremsen_neu_166x121.png
Bremsfluessigkeitswechsel für Fahrzeuge mit ESPEUROMASTER

Bremsfluessigkeitswechsel für Fahrzeuge mit ESP

49,00 €* 49,00

Auswählen
Mit der Bremsflüssigkeit sollte man nicht leichtfertig umgehen, immerhin ist diese entscheidend für die ordnungsgemäße Funktion Ihrer Bremsanlage verantwortlich. Sollte sich in Ihrem Wagen zu wenig oder zu alte Bremsflüssigkeit befinden, sollten Sie unverzüglich handeln und einen Austausch vornehmen lassen.
Kommen Sie zu den Experten von Euromaster und lassen zum Festpreis einen Wechsel Ihrer Bremsflüssigkeit durchführen. Nur durch die regelmäßige Kontrolle und Überprüfung der Flüssigkeitsstände und der gesamten Bremsanlage können Sie sicher sein, dass Ihre Bremse im Notfall richtig funktioniert.

WAS KÖNNEN SIE VOM EXPERTEN-SERVICE VON EUROMASTER AUSSERDEM ERWARTEN?

- Sichtprüfung der Bremsanlage
- elektronische Prüfung des Siedepunkts der Bremsflüssigkeit
- defekten Elemente werden nach den Vorgaben der Fahrzeughersteller ausgewechselt
- kostenlose Kontrolle der Bremsen, Bremsklötze und Bremsscheiben Ihres Autos

TIPP DER EUROMASTER-EXPERTEN

Die Bremsen können durch vorausschauendes Fahren geschont werden, denn gerade durch abruptes und länger anhaltendes Bremsen wird Ihre Bremse strapaziert. Ihre Bremsen sollten mindestens einmal im Jahr kontrolliert werden. Außerdem sollten Sie die empfohlenen Wechselintervalle für Bremsklötze und Bremsscheiben beachten, sowie die Entlüftung der Bremsanlage und die Reinigung der Bremsbacken (Trommelbremse) regelmäßig durchführen lassen.

AUF WELCHE SIGNALE SOLLTEN SIE ACHTEN?

- Aufleuchten der Bremskontrolllampe auf dem Armaturenbrett
- Bremspedal zu hart oder zu weich
- Längere Bremswege
- Pedal muss mehrmals gut durchgetreten werden, damit die Bremsen wirksam werden
- Bremspedal lässt sich weiter durchtreten

Sollten Sie eines der Anzeichen feststellen oder aus anderem Grund unsicher über die ordnungsgemäße Funktionalität Ihrer Bremsanlage sein, lassen Sie umgehend eine Überprüfung von einem Experten aus einer von über 350 Euromaster Filialen deutschlandweit durchführen. 

*ausgenommen sind Fahrzeuge mit einer SBC ( Sensotronic Brake Control ) Bremse

Die Marke Ihres Fahrzeugs finden Sie unter Punkt 2 im Fahrzeugschein.

Das Modell ist die Fahrzeugversion, z.B. Golf V.

Die Angaben zu Hubraum in cm3 (PS) finden Sie unter Ziffer:
P.1 im neuen Fahrzeugschein (ab 2006)
8 im alten Fahrzeugschein (bis 2005)

Das Baujahr finden Sie im Fahrzeugschein unter Ziffer:
B im neuen Fahrzeugschein (ab 2006)
32 im alten Fahrzeugschein (bis 2005)

Auf Wunsch können Sie hier schon die Jahreszeit auswählen.
Sommer- und Winterreifen sind für den Einsatz in der entsprechenden Jahreszeit konzipiert und entwickeln unter diesen Bedingungen ihre beste Performance.

Auf Wunsch können Sie hier schon die Reifenmarke / die Reifenmarken auswählen, die Sie bevorzugen.

Die Reifenbreite ist die Breite der Reifenlauffläche in mm.
Im neuen Fahrzeugschein (ab 2006) finden Sie diese Angabe vor dem Schrägstrich unter den Ziffern 15.1 und 15.2.
Im alten Fahrzeugschein (ab 2005) finden Sie diese Angabe vor dem Schrägstrich unter den Ziffern 20-23.

Der Querschnitt des Reifens beschreibt das Verhältnis zwischen Höhe und Breite des Reifens in Prozent.
Bsp. 50-er Serie: Höhe/Breite=50%
Im neuen Fahrzeugschein (ab 2006) finden Sie die Angabe nach dem Schrägstrich unter den Ziffern 15.1 und 15.2.
Im alten Fahrzeugschein (ab 2005) finden Sie die Angabe nach dem Schrägstrich unter den Ziffern 20-23.

Die Felgengröße des Reifens beschreibt den Durchmesser des Rades in Zoll.
Im neuen Fahrzeugschein (ab 2006) finden Sie diese Angabe nach dem Buchstaben unter den Ziffern 15.1 und 15.2.
Im alten Fahrzeugschein (ab 2005) finden Sie diese Angabe nach dem Buchstaben unter den Ziffern 20-23.

Der Geschwindigkeits-Index gibt Auskunft über die maximal erlaubte Höchstgeschwindigkeit des Reifens.
Q - 160 km/h
R - 170 km/h
S - 180 km/h
T - 190 km/h
U - 200 km/h
H - 210 km/h
V - 240 km/h
W - 270 km/h
Y - 300km/h
ZR - über 204 km/h

Der Last-Index (Tragfähigkeitskennzahl) ist eine meist zweistellige Zahl am Ende der Größenbezeichnung, z.B. 175/70 R 13 82 T. Die Zahl 82 gibt Aufschluss über die Tragfähigkeit des Reifens. Tragfähigkeitsindex 82 bedeutet z.B. 475kg Tragfähigkeit pro Reifen.
Im neuen Fahrzeugschein (ab 2006) finden Sie die Zahl am Ende unter den Ziffern 15.1 und 15.2.
Im alten Fahrzeugschein (ab 2005) finden Sie die Zahl am Ende unter den Ziffern 20-23.